28.05.2018: Breites Nachhaltigkeitsprogramm in Neumarkt im Juni
Der Eisbär – Symboltier des Klimawandels, Foto: Birgit Lutz
vergrößern
Der Eisbär – Symboltier des Klimawandels, Foto: Birgit Lutz
 
 

Die zweite Hauptreferentin bei der Nachhaltigkeitskonferenz ist neben der Journalistin und Arktisexpertin Birgit Lutz die stellvertretende Leiterin des artec Forschungszent-rums Nachhaltigkeit an der Universität Bremen Prof. Dr. Ines Weller. Sie beschäftigt sich seit den neunziger Jahren zu Fragen nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster u.a. im Bereich Bekleidung und Ernährung. Sie wird bei der Nachhaltigkeitskonferenz die Frage behandeln, wie Klimaschutz, Konsum und soziale Gerechtigkeit zu vereinbaren ist.

Daniel Fuhrhop, freier Autor aus Oldenburg wird sein neues Buch „Einfach anders wohnen, 66 Raumwunder für ein entspanntes Zuhause, lebendige Nachbarschaft und grüne Städte“ vorstellen. Tobias Bandel, Geschäftsführer von Soil&More Impacts  vertritt die Meinung „Billige Lebensmittel können wir uns nicht leisten!“ und Heiko Bruns vom Verein autofrei leben! e.V. wirbt für „Besser leben ohne Auto!“

Am gleichen Tag veranstaltet die Stadt Neumarkt i.d.OPf. am 15. Juni von 14.00 bis 18.00 Uhr die „Ideenbörse Nachhaltigkeit“ am Rathausplatz. Damit soll die Brücke von der Theorie zur Praxis geschlagen und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten präsentiert werden. Zwei der Attraktionen der Ideenbörse sind das „Faire Café Mobil“, an dem die Besucher faire Kaffeespezialitäten kostenlos probieren können. Wer möchte, kann es sich zudem in der Leselounge der Stadtbibliothek gemütlich machen und in Büchern schmökern. Insgesamt 12 Akteure zeigen Möglichkeiten auf, wie ein nachhaltiger Kon-sum und Lebensstil umgesetzt werden kann. Dabei geht es u.a. um Mobilität, Ernährung, Abfall, Recycling und Energiesparen.

Als weiterer Programmpunkt im Rahmen der Neumarkter Nachhaltigkeitskonferenz zeigt die Stadt Neumarkt i.d.OPf. vom 6. bis 26. Juni 2018 die Ausstellung „Klima Faktor Mensch“ des Bayerischen Landesamtes für Umwelt in den Festsälen der Residenz. Die Ausstellung wird eröffnet am 6. Juni 2018 um 11:00 Uhr und ist geöffnet von Dienstag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.