Letzte Änderung: 21.05.2012
Dr. Peter Pluschke

Stadt Nürnberg, Umweltreferent/berufsmäßiger Stadtrat

1970 – 1976

Studium der Chemie an der Justus-Liebig-Universität, Gießen und an der Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen

1976 – 1981

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent am Institut für Physikalische                             und Theoretische Chemie I der Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen - Promotion in Physikalischer Chemie über die elektrochemische Oxidation von para-Phenylendiaminen

1981 – 1986

Tätigkeit bei der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit/GTZ in den Funktionen Projektmanager im Bereich Angepasster Technologie, Leiter Fachbereich Forschung und Entwicklung, Koordinator für Projekte und Aufgaben der GTZ im Umweltschutz

1987 – 2002

Tätigkeit im Chemischen Untersuchungsamt der Stadt Nürnberg in den Funktionen Leiter des Wasserlabors, Abteilungsleiter Umweltüberwachung und (ab 1990) als Amtsleiter

2002 – 2005

Programmleiter des deutsch-marokkanischen Umweltprogramms mit Sitz in Rabat/Marokko für die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit/GTZ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit/BMZ;

2006 - 2008

Mitglied der Werkleitung des städtischen Eigenbetriebs Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg/SUN

seit 2008

Berufsmäßiger Stadtrat als Referent für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg